Der Leitfaden der DHI
Des Deutschen Hygiene- und Infektionsschutzes

Dieses Leitbild gibt eine Orientierung für alle im Unternehmen Beschäftigten und beinhaltet Richtlinien zur Struktur und zu den Zielen des Unternehmens. Unsere Aufgaben, Herausforderungen und Perspektiven werden hier durch stetige Entwicklung und Fortführung des Leitfadens konzipiert und aufgezeigt. Unser Leitfaden identifiziert sich mit dem Handeln unseres Unternehmens und der gegenwärtigen Arbeit unserer Mitarbeiter. Für die Öffentlichkeit wird hier ersichtlich welches Bestreben die Deutsche Hygiene- und Infektionsschutz GbR verfolgt.

Entwicklung

Durch die Gründung der Deutschen Hygiene- und Infektionsschutz GbR haben wir in der Tatortreinigung den Meilenstein in der Weiterentwicklung gesetzt. Die bisherige Zugehörigkeit der Dienstleistung lag im Gebäude- und Facilitymanagement. Die sachgerechte Entfernung organischer Restbestände und die fachgerechte Betreuung der Hinterbliebenen durch ein strukturiertes soziales Netzwerk ordnen wir seit 2018 dem medizinischen Fachbereich zu.

Auf den Grundlagen der jahrelangen Erkenntnisse aufbauend, errichten wir eine Perspektive, die von Empathie und Solidarität getragen wird.

Richtlinien und Struktur

Unsere Mitarbeiter repräsentieren das Unternehmen mit Fachlichkeit im Hygienebereich und des Weiteren durch professionelle Opferbetreuung aufgrund regelmäßiger und gezielter Fortbildungen durch Traumpädagogen und Psychologen. Es erfolgt in Einzelfällen die Übernahme der Opferbetreuung durch akademisches Fachpersonal. Die Mitarbeiter der DHI tragen die hier aufgeführten Richtlinien und Strukturen des Unternehmens mit und setzen diese in ihrer Tätigkeit um.

Wir ehren die Würde jedes Menschen und verpflichten uns diese zu achten, zu schützen und in der Not helfend zu begleiten.

Wir arbeiten solidarisch und gehen gegen die Ausnutzung und Diskriminierung sozial geschwächter Personen, gegen Ausgrenzungen, Benachteiligungen und Vorurteile aufgrund der kulturellen Herkunft vor.

Die DHI leistet Ihren Beitrag zum Gemeinwohl der Bevölkerung und fördert das Miteinander durch die gegebene Akzeptanz der individuellen Vielfalt und durch Unterstützung der zwischenmenschlichen Beziehungen.

Wir stärken den ehrenamtlichen Einsatz von Verbänden, Gruppen und Initiativen, wobei durch das soziale Ehrenamt die Verwirklichung einer solidarischen Gesellschaft gefördert werden soll.

Mit Erfahrung, Zielsetzung und der Affinität zwischen Theorie und Praxis legen wir einen eigenständigen Beitrag zur Entwicklungsstruktur von Konzepten und Standards in der Tatortreinigung fest. Unsere Arbeit ist kompatibel mit dem IfSG und den Richtlinien des Robert-Koch-Instituts.

Arbeitsabläufe und die Produktauswahl werden nachhaltig und umweltverträglich gestaltet.

Aufgaben, Herausforderungen und Perspektiven

Unser Unternehmen sieht sich in der Verpflichtung über Grenzen hinweg zu arbeiten und erstrebt einen perfektionierten Netzwerkaufbau zwischen allen an der Tatortarbeit Beteiligten.

Dieser zu erstrebende Synergieeffekt setzt eine offene und ehrliche Kommunikation sowie verlässliche Zuarbeit von allen Seiten voraus.

Hierbei steht ausschließlich die hygienische sowie solidarisch- empathische Hilfe des Betroffenen im Vordergrund, um ihn in diesem Notstand optimal zu entlasten. Die Punkte der Struktur, Aufklärung, Umsetzung, Trauerbewältigung, Hilfe zur Selbsthilfe, Vermittlung und Zusammenarbeit sichern die Psycho-, Individual – und Krankenhaushygiene ab.

Die individuellen Herausforderungen jedes einzelnen Einsatzes erfordern zügig erkannt und fokussiert zu werden.

Abläufe erfordern ein hohes Maß an Disziplin und Fachlichkeit.

Der Gefahrenabwehr ist Priorität zu setzen!

(Zum Zwecke der Gefahrenabwehr können auf der Grundlage des IfSG Grundrechte nach Maßgabe des Art. 19,Grundgesetz, eingeschränkt werden.)

Die DHI fokussiert sich auf die Zusammenarbeit mit entsprechenden Gewerken, Vereinen, Gemeinden, Gesellschaften und Institutionen, die für ein soziales Engagement und Gesundheit einstehen und fördert somit die Sicherung der Bevölkerung im sozialen und hygienischen Bereich.